Ingenieur- und Hydrogeologie/ Geophysik

Im Forschungsprojekt AlpSenseBench wird der Einsatz verschiedener Fernerkundungsmethoden wie Drohnenbefliegungen mit Sensoren im sichtbaren und im Infrarotbereich zur Früherkennung von klimabedingte Naturgefahren besonders im Alpenraum untersucht. Die Daten werden in ein „Near Real-Time 3D-WebGIS“ eingepflegt, dort aufbereitet, analysiert und visualisiert. Überwacht wird u. a. der in den Medien präsente Hochvogel. https://www.landslides.geo.tum.de/en/alpsensebench/project/...
… wird im folgenden Artikel kurz dargestellt: http://www.meistertipp.de/aktuelles/news/das-potential-der-digitalisierung-der-bauwirtschaft?xing_share=news
Bei Brunnen-IQ handelt es sich (noch) nicht um selbstdenkende Brunnen sondern um eine App für den Brunnenbau. Diese soll alle relevanten Informationen und Berechnungen für den Brunnenausbau enthalten. Entwickelt wurde die App von der Firma Johann Stockmann Brunnenfilterbau. https://www.brunnen-iq.de/
Der folgende Artikel behandelt ein neues, webbasiertes Tool zur Speicherung, Managen und Weitergabe geotechnischer Daten. Dies beinhaltet Labordaten, Felddaten, Konstruktionsdetails, Monitoring-Ergebnisse, Berichte sowie deren Metadaten. https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0266352X17301179 J.P. Doherty¬, S. Gourvenec, F.M. Gaone, J.A. Pineda, R. Kelly, C.D. O'Loughlin, M.J. Cassidy, S.W. Sloan: A novel web based application for storing, managing and sharing geotechnical data,...
In der Geotechnik wird mit immer größerer Intensität am Einsatz von mobilen Laserscanning in Kombination mit Photogrammetrieaufnahmen geforscht. In der folgenden Publikation geht es um die Anwendung bei der unterstützenden Beurteilung zur Standsicherheit an einem Dammbauwerk: http://www.georesources.net/download/GeoResources-Zeitschrift-2-2017.pdf Anwendung findet die Technik ebenfalls im Zusammenhang mit der semiautomatischen Aufnahme der Ortsbrust im Tunnelbau....
Forschern des GFZ ist es gelungen, Glasfaserkabel als eine Art Seismometer zu nutzen. Es können erstaunlich viele unterschiedliche Signale von Hammerschlägen bis zu relativ langsamen Verformungen herausgefiltert und ausgewertet werden. Durch den mittlerweile recht flächigen Ausbau besonders im Bereich von großen Ballungszentren bietet diese Technik eine vielversprechende neue Methode der Erkundung des Untergrundes. Zur Veröffentlichung: https://www.nature.com/articles/s41467-018-04860-y...
Eine der momentan am heißesten diskutierten Entwicklungen ist das Building Information Modeling (BIM). Innerhalb der Themen, die Geologen am stärksten betreffen, ist dies wohl auch eines der am weitesten fortgeschrittenen. In England schon relativ gut und weitreichend implementiert, existieren in Deutschland zumindest schon einige Pilotprojekte in der ganzen Breite der Bauindustrie. Dementsprechend gibt es bereits einige Leitfäden und Leitlinien, die das Thema das Building Information...
An der Bundesanstalt für Wasserbau (BAW) wurden Im Rahmen der Vorerkundung zur Sanierung der Schleuse Hessigheim Satelliten-Radarinterferometrie-Daten zur Setzungsermittlung genutzt. Der folgende Artikel gibt einen Überblick zur Anwendung, Auswertung und Interpretation der Daten sowie einen kleinen Ausblick, wie die Anwendung von Satelliten-Fernerkundungsdaten auch in der Geotechnik Einzug finden kann: Kauther, Regina; Schulze, Roland (2015): Satellitengestützte Radarinterferometrie – ein...
Die DGGT hat einen Flyer mit dem Titel "Geotechnik trifft Zukunft" veröffentlicht, indem entsprechende Entwicklungen kurz angerissen und erläutert werden. Dabei geht es neben der Digitalisierung v.a. um zukünftige Forschungsschwerpunkte auf dem Gebiet der Geotechnik. Im digitalen Bereich werden besonders der Bereich Building Information Modelling (BIM) und durch die sich stark entwickelnde Sensortechnolgie Big Data und daraus abzuleitende Smart Data, deren Aufbereitung und Visualisierung...
Die Seite https://soilmodels.com/ widmet sich der Verbreitung fortgeschrittener Stoffgesetze zur Modellierung von Boden- und Felsmaterialien. In der Forschung (z. T. seit Jahrzehnten) etablierte Stoffgesetze und deren Implementierung für die geläufigsten Softwareanwendungen wie PLAXIS oder FLAC3D stehen nach einer Anmeldung zum Download bereit: https://soilmodels.com/constmodels/

Mehr anzeigen